Teilzeit Vollzeit

Brückenteilzeit – Kabinett beschließt Gesetzentwurf

erstellt am: 14.06.2018 | von: Redaktion K&K | Kategorie: Aktuelle Urteile & News

Bisher war es für Arbeitnehmer nur möglich, von einer Vollzeit- in eine Teilzeitstelle zu wechseln – dazu gibt es einen gesetzlichen Anspruch.

Bedingung dafür ist, dass das Beschäftigungsverhältnis länger als 6 Monate besteht und dass es mehr als 15 Mitarbeiter im Unternehmen gibt. Dies ist besonders für junge Eltern und Arbeitnehmer mit pflegebedürftigen Familienmitgliedern eine gute Lösung, da hier die Wochenarbeitszeit deutlich reduziert werden konnte und das schnell und unbürokratisch.

Doch die Rückkehr in eine einhundertprozentige Vollzeitstelle war bisher nicht möglich. Nun hat die Regierung einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht.

Demnach soll eine Rückkehr zur Vollzeitstelle unter folgenden Voraussetzungen möglich sein:

  • die Teilzeit wird auf min. ein Jahr und max. 5 Jahre befristet
  • das Unternehmen hat mehr als 45 Arbeitnehmer
    • bei 46-200 Mitarbeitern gibt es eine Zumutbarkeitsgrenze, d. h. der Arbeitgeber kann den Antrag ablehnen, wenn bereits einer von 15 Mitarbeitern die Brückenteilzeit in Anspruch nimmt
    • ab 200 Mitarbeiter hat jeder den Anspruch auf Brückenteilzeit

Opposition und Gewerkschaftsbund kritisieren daher, dass ein Großteil der deutschen Arbeitnehmer, welche in Kleinbetrieben beschäftigt sind, nichts von dieser Brückenteilzeit haben.