Betriebliches Eingliederungsmanagement – kein „Mindesthaltbarkeitsdatum“

Mindesthaltbarkeitsdatum

Bei personenbedingten Kündigungen aufgrund von häufiger Krankheit besteht eine Nachweispflicht des Arbeitgebers, dass alles Mögliche für die Erhaltung des Arbeitsplatzes getan wurde. So will es das Gesetz. Dieser Nachweis kann aus einem ordnungsgemäß durchgeführten BEM (betriebliches Eingliederungsmanagement) hervorgehen. Doch wie oft kann so ein BEM durchgeführt werden? Gibt es nur einen einmaligen Anspruch pro Kalenderjahr?

Lesen Sie weiter


Krankenschein aus dem Internet – Top oder Flop?

Musteraushang_September_19_Krankschreibung per Internet-Top oder Flop

Statt langem Warten im Wartezimmer ein schneller Klick mit dem Handy und schon ist der „Gelbe Schein“ unterwegs. Mittlerweile ist der erste Dienstleister auf dem Markt, der gegen Entgelt, digital und ohne die sonst erforderliche persönliche Untersuchung Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (AUB) ausstellt. Noch am selben Tag wird die AUB per WhatsApp auf’s Handy geschickt und spätestens nach zwei Tagen liegt die Papier-Version im heimischen Briefkasten – das verspricht der Anbieter laut Werbebotschaft. Eine Krankschreibung ist damit so einfach wie nie. Doch ist es auch rechtlich unbedenklich? Wo lauern Gefahren und was sagt die deutsche Rechtsprechung zum Thema?

Lesen Sie weiter


Arbeitsunfähigkeit – Muss ich am Personalgespräch teilnehmen?

Arbeitsunfähigkeit Teilnahme Personalgespräch aktuelle Urteile für Betriebsrat und Personalrat

[su_spacer] Ist ein Arbeitnehmer aufgrund von Krankheit arbeitsunfähig, so muss er nicht zwingend zum Personalgespräch erscheinen, auch wenn dieser Termin durch den Arbeitgeber zur weiteren Klärung der Beschäftigungsmöglichkeit nach AU angeordnet wurde. So entschied das Bundesarbeitsgericht in seinem Urteil vom 02.11.2016 – 10 AZR 596/15. [su_spacer] Der Fall: Mehrmalige Einladung des Arbeitnehmers und darauffolgende Abmahnung […]

Lesen Sie weiter


Langzeitkranke Arbeitnehmer müssen Folgeerkrankungen nachweisen!

Langzeitkranke Arbeitnehmer Folgeerkrankung Nachweispflicht

Dauert eine Erkrankung länger als sechs Wochen, endet die gesetzliche Entgeltortzahlung des Arbeitgebers. Anders dagegen, wenn Arbeitnehmer/innen nach dieser Frist wieder arbeitsfähig sind, dann aber wegen einer anderen Krankheit unmittelbar wieder ausfallen. Wer dann in der Nachweispflicht steht, was das BAG dazu sagt – all das lesen Sie und Ihre Mitarbeiter in unserem neuen Musteraushang!

Lesen Sie weiter