Kommunikation Teil III – Beratung, Problem- und Konfliktlösung

Das Betriebsverfassungsgesetz und das Personalvertretungsrecht erwarten vom Betriebsrat bzw. Personalrat im Rahmen der vertrauensvollen Zusammenarbeit aktiven Einsatz zur Vermeidung und Lösung von Konflikten (vgl. u. a. BAG Beschluss vom 15.8.2012, Az. 7 ABR 16/11).

Handlungsbedarf entsteht, wenn fachliche Differenzen zwischen Gremium und Arbeitgeber durch zwischenmenschliche Spannungen verstärkt werden. Betriebsräte sind aber auch bei Konflikten im eigenen Gremium und in der Beratung und Unterstützung von Beschäftigten gefragt. Diese wenden sich in Konfliktsituationen oft hilfesuchend an das Gremium, mitunter mit gravierenden Beschwerden und Nöten (z. B. Mobbing oder Suchtproblematiken).

Um ihre gesetzlichen Aufgaben als „Seelsorger und „Anwälte“ von Beschäftigen dann effektiv ausführen zu können, benötigen Betriebsräte neben grundlegenden Rechtskenntnissen spezielles kommunikatives Handwerkszeug, gerade im Bereich „Gesprächsführung“. Der konstruktive Umgang mit Kritik, starken Gefühlen und festgefahrenen Situationen ist zwar nicht leicht – aber erlernbar.

 

Themenschwerpunkte

 

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Was sagen das Betriebsverfassungsgesetz, BPersVG und Co. zu den Themen „Beratung, Problem- und Konfliktlösung“?
  • Spezialfall Beschwerdemanagement (§§ 84/85 BetrVG, § 68 BPersVG, § 73 SächsPersVG)

Psychologische Grundlagen

  • Abgrenzung Problem – Konflikt
  • Entstehung und Folgen von konfliktbedingtem Stress
  • Konfliktarten und -dynamiken
  • Wirksame Deeskalation

Gelingende Beratungs-, Problem- und Konfliktlösegespräche

  • Handwerkszeug zur erfolgreichen Vor- und Nachbereitung schwieriger Gespräche
  • Gesprächsphasen verstehen und aktiv gestalten
  • Frage- und Gesprächsführungstechniken
  • Was tun, wenn gar nichts mehr geht?
  • Übung an praktischen Fällen

 

Suche

Generic selectors
Nur passende Suchergebnisse
Nur in Titeln suchen
Search in content
Nur in Beiträgen suchen
Nur in Seiten suchen

Seminarinformationen

Seminarzeiten
1. Tag: 10.00 - 17.00 Uhr
2.-3. Tag: 09.00 - 17.00 Uhr
4. Tag: 09.00 - 15.00 Uhr
Schulungsanspruch
Freistellung nach § 37 Abs. 6 BetrVG/§ 65 Abs. 1 i. V. m. § 37 Abs. 6 BetrVG/§ 96 Abs. 4 SGB IX./§ 46 Abs.1 BPersVG bzw. analoge Regelungen im jeweiligen Landesrecht
Die Kostentragungspflicht des AG richtet sich nach § 40 BetrVG/§ 96 Abs. 8 SGB IX/§§ 44 und 46 BPersVG bzw. analog Landesrecht
Top Preis-Leistung
In den abgebildeten Preisen sind bereits alle Kosten enthalten!
Seminarmaterial
Teilnahmezertifikat
Seminarpauschale inkl. Kaffeepausen, Mittagessen, Tagungsgetränke, ggf. Übernachtung inkl. Frühstück und Abendessen
Parkgebühren
WLAN

Alle Termine mit Ausschreibung im Überblick

Alle Preise pro Person, inkl. Verpflegung, ggf. ÜN, zzgl. MwSt.

 

Seminar-Nr.

Datum

Ort

Preis mit ÜN

Preis ohne ÜN

zusätzl. ÜN

Download als PDF

803-01-0330.03. - 02.04.2020Chemnitz1275,- €1060,- €60,- €Ausschreibung mit Anmeldung
803-01-0412.10. - 15.10.2020Chemnitz1275,- €1060,- €60,- €Ausschreibung mit Anmeldung
Jetzt das Seminar unverbindlich reservieren!

Ihr Kontakt zu uns

Bei Fragen zur Buchung, Reservierung oder zur Seminarorganisation steht Ihnen unser Seminarteam gerne zur Verfügung:

   037207 / 65 12 81
  seminare@kk-bildung.de