Ausfallkonzepte und Arbeitszeitkonten in Krankenhäusern

Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates

Dieses Seminar können Sie derzeit als Inhouse-Seminar anfragen.

Suche

Generic selectors
Nur passende Suchergebnisse
Nur in Titeln suchen
Search in content
Nur in Beiträgen suchen
Nur in Seiten suchen

Arbeitsunfähigkeit ist der Hauptgrund für ungeplante Ausfallzeiten in Krankenhäusern. Neben der hohen psychischen Belastung der Beschäftigten, welche die Ausfälle kompensieren müssen, ist für den Dienstplanverantwortlichen der Spagat zwischen Arbeitsverdichtung und „Holen aus dem Frei“ zu bewerkstelligen. Die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates im Krankenhaus sind bei einem nicht vorhandenen Ausfallsystem ebenfalls zu beachten (BAG vom 09.07.2013).

In diesem Seminar werden verschiedene Ausfallkonzepte, deren Anwendungsmöglichkeiten sowie Chancen und Risiken dargestellt. Im zweiten Teil liegt der Schwerpunkt auf der Thematik „Arbeitszeitkonten“. Wann sind Arbeitszeitkonten zwingend einzuführen, was ist der Unterschied zwischen einem Arbeitszeitkonto und Wertguthaben und welche aktuellen Urteile gibt es dazu?

Um das theoretische Wissen zu festigen, werden im Anschluss Textbausteine für mögliche Betriebsvereinbarungen gemeinsam erarbeitet und diskutiert.

Themenschwerpunkte

Grundlagen der Arbeitszeit-/Dienstplangestaltung

  • Vorstellung der Arbeitszeitmodelle
  • „Holen aus dem Frei“ aus dem Blickwinkel der psychischen Belastung der Beschäftigten
  • Ausgleichszeitraum ohne Arbeitszeitkonten
  • „Sternchendienste“
  • Ruf- und Dienstbereitschaft

Arbeitszeitkontenmodelle (Chancen und Risiken)

  • Jahresarbeitszeitkonten
  • Arbeitszeitkonten ohne Laufzeitbeschränkung
  • Flexible Wertguthaben
  • Langzeitkonten

Umgang mit Wertguthaben nach § 7 b–e SGB IV

  • Führen und Verwaltung von Wertguthaben
  • Verwendung von Wertguthaben
  • Insolvenzschutz
  • Übertragung von Wertguthaben

Aktuelle Rechtsprechung zu Wertguthaben

  • Kürzung von Wertguthaben bei Krankheit
  • Verfall von Wertguthaben

Erarbeiten von Textbausteinen für eine Musterbetriebsvereinbarung

 

Inhouse-Seminare - Ihre Vorteile

 

  Frei wählbare Termine

  Indviduelle Seminarzeiten

  Freie Standortwahl

  Maßgeschneiderte Inhalte
nach Ihrem Bedarf

  Festpreis unabhängig
von der Teilnehmerzahl

 

Interessiert? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf und lassen sich ein individuelles Inhouse-Angebot erstellen!

Vorlage Beschlussfassung
Inhouse-Seminar

 Download | Betriebsrat - PDF

Inhouse-Anfrage

 

Sie sind an diesem Seminar als Inhouse-Veranstaltung interessiert oder möchten das Thema mit weiteren Schwerpunkten kombinieren? Dann rufen Sie uns gleich an (Tel. 037207/651281) oder nutzen das Anfrage-Formular. Unser Team freut sich auf Ihre Nachricht!

 

    Themengebiet/Schwerpunkte

    Folgende Themen und Seminarinhalte sollte das Inhouse-Angebot enthalten:



    Wählen Sie hier zuerst das passende Seminarthema aus.



    Sollten Sie zu dem ausgewählten Thema ergänzende Schwerpunkte wünschen, dann können Sie diese hier vermerken


    Notwendige Angaben

    Für die Angebotserstellung benötigen wir einige organisatorische Informationen. Bitte füllen Sie daher die folgenden Felder aus.


    Im UnternehmenIm Seminarhotel - organisiert durch K&KSonstiger Ort



    Bitte geben Sie die mögliche Kalenderwoche an, in welcher das Seminar vornehmlich stattfinden soll.




    Bitte geben Sie die mögliche Teilnehmerzahl an


    Ihre Angaben

    Bitte tragen Sie hier die Angaben zu Ihrem Unternehmen ein.













    BetriebsratsmitgliedBetriebsratsvorsitzende/rPersonalratsmitgliedPersonalratsvorsitzende/rMitglied der JAVMitglied der SBVMitglied des WirtschaftsausschussesSonstiges



    An diese Telefonummer wenden wir uns bei Fragen.




    An diese E-Mail-Adresse senden wir das Inhouse-Angebot




    Bitte vergessen Sie nicht die korrekte Firmierung wie GbR, GmbH etc.








    Weitere Bemerkungen



    Weitere Bemerkungen oder Wünsche tragen Sie bitte hier ein.


    Anfrage abschließen