Psychische Belastung und Burnout am Arbeitsplatz

Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrates für mehr Arbeitnehmergesundheit

Dieses Seminar können Sie derzeit als Inhouse-Seminar anfragen.

Suche

Generic selectors
Nur passende Suchergebnisse
Nur in Titeln suchen
Search in content
Nur in Beiträgen suchen
Nur in Seiten suchen

Werden psychische Belastungen am Arbeitsplatz nicht rechtzeitig erkannt und wird ihnen nicht mit wirksamen Maßnahmen begegnet, so kann es zu schwerwiegenden seelischen und körperlichen Folgen kommen. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf den betroffenen Mitarbeiter, sondern auch auf das gesamte Arbeitsumfeld.

Mobbing und Burnout sind zwei besonders bekannte Beispiele, wie sich ungünstige Arbeitsbedingungen auf die Gesundheit von Beschäftigten auswirken können.

Seit 2013 ist der Arbeitgeber nach § 5 Abs. 3 Ziffer 6 ArbSchG verpflichtet, auch psychische Belastungen am Arbeitsplatz in einer Gefährdungsbeurteilung zu erfassen. Hierbei haben Betriebsrat und Personalrat eine Mitwirkungs- und Überwachungspflicht.

Die dafür notwendigen Kenntnisse zu den Ursachen und Symptomen psychischer Belastungen sowie ihre oft schwerwiegenden Folgen sind Schwerpunkte des Seminars. Außerdem: Welche Strategien können Betriebsräte und Personalräte verfolgen, um psychische Belastungen zu minimieren und Überlastungen vorzubeugen? Und welchen Gestaltungsspielraum haben sie bei der Erfüllung dieser Aufgaben?

Im Seminar "Psychische Belastung und Burnout am Arbeitsplatz" erhalten Sie wichtige Handlungsempfehlungen, Tipps und praktische Übungen, um die Mitarbeitergesundheit positiv zu beeinflussen.

Themenschwerpunkte

 

Grundlagen

  • Was sind psychische Belastungen und welche Folgen haben sie?
  • Psychische Belastungen erkennen und analysieren

Burnout

  • Ursachen und Erscheinungsformen der Erkrankung
  • Burnout-Symptome kennen und erkennen lernen

Wie kann einer Erkrankung vorgebeugt werden?

  • Methoden und Schutzmaßnahmen
  • Strategien zur Minimierung psychischer Belastungen

Wie kann die Erkrankung gestoppt werden und sich der Betroffene wieder erholen?

  • Einstellungen und Verhaltensweisen, die individuell weiterhelfen können
  • Rechte und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrates/Personalrates
  • Mitbestimmungsrechte im Arbeitsschutz
  • Ansatzpunkte um aufzuklären, Verständnis zu schaffen und Betroffenen zu helfen

 

 

Hinweis zum Schulungsanspruch:

Das Arbeitsgericht Essen hat entschieden: Für die Erforderlichkeit der Teilnahme an einer Schulung zum Thema Burnout ist es ausreichend, dass der Betriebsrat/Personalrat darauf verweisen kann, dass ihn Beschäftigte mehrfach auf eine bestehende Überforderung angesprochen haben (30.06.2011).

Inhouse-Seminare - Ihre Vorteile

 

  Frei wählbare Termine

  Indviduelle Seminarzeiten

  Freie Standortwahl

  Maßgeschneiderte Inhalte
nach Ihrem Bedarf

  Festpreis unabhängig
von der Teilnehmerzahl

 

Interessiert? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf und lassen sich ein individuelles Inhouse-Angebot erstellen!

Inhouse-Anfrage

 

Sie sind an diesem Seminar als Inhouse-Veranstaltung interessiert oder möchten das Thema mit weiteren Schwerpunkten kombinieren? Dann rufen Sie uns gleich an (Tel. 037207/651281) oder nutzen das Anfrage-Formular. Unser Team freut sich auf Ihre Nachricht!

 

Themengebiet/Schwerpunkte

Folgende Themen und Seminarinhalte sollte das Inhouse-Angebot enthalten:



Notwendige Angaben

Für die Angebotserstellung benötigen wir einige organisatorische Informationen. Bitte füllen Sie daher die folgenden Felder aus.


Im UnternehmenIm Seminarhotel - organisiert durch K&KSonstiger Ort



Bitte geben Sie die mögliche Kalenderwoche an, in welcher das Seminar vornehmlich stattfinden soll.




Bitte geben Sie die mögliche Teilnehmerzahl an


Ihre Angaben

Bitte tragen Sie hier die Angaben zu Ihrem Unternehmen ein.













BetriebsratsmitgliedBetriebsratsvorsitzende/rPersonalratsmitgliedPersonalratsvorsitzende/rMitglied der JAVMitglied der SBVMitglied des WirtschaftsausschussesSonstiges



An diese Telefonummer wenden wir uns bei Fragen.




An diese E-Mail-Adresse senden wir das Inhouse-Angebot




Bitte vergessen Sie nicht die korrekte Firmierung wie GbR, GmbH etc.








Weitere Bemerkungen



Weitere Bemerkungen oder Wünsche tragen Sie bitte hier ein.


Anfrage abschließen