Personalmangel in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern

Fachtagung 2020 für Betriebsräte und Personalräte

Personalmangel im Gesundheitswesen Fachtagung für Betriebsräte und Personalräte

Ohne radikale Reformen fehlen in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen bis 2030 rund eine halbe Million Pflegekräfte. Bei ärztlichem Personal droht im gleichen Zeitraum eine Personallücke von gut 165.000 Personen. Dies ist das dramatische Fazit einer 2017 veröffentlichten Zukunftsstudie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC.

Daraus resultierend und mit Blick auf unsere tägliche Arbeit beobachten wir zwei wesentliche Entwicklungen im Gesundheitswesen:

  1. Der Fachkräftemangel, welchem mit Leiharbeit, Gewinnung ausländischer Pflegekräfte oder dem Einsatz von Werbeprämien begegnet wird.
  2. Die weiter zunehmende Technisierung im Gesundheitswesen – Sind Pflegeroboter, das Exoskelett oder die künstliche Intelligenz bei der Diagnostik noch Zukunftsmusik oder schon Realität?

Welche Auswirkungen hat das auf die Betriebsrats- und Personalratsarbeit? Wer haftet, wenn ein Roboter einen Fehler macht?  Was ist beim Arbeitsschutz zu beachten und wie können Gefährdungsbeurteilungen an diese Entwicklung angepasst werden? Wie kann der Mensch wieder im Fokus der Pflege stehen? Welches Potential mit Blick auf Entlastung des Pflegepersonals bieten hier Roboter bzw. wie können ausländische Pflegekräfte in dieser Situation unterstützen und was bringen sie außer ihrer Arbeitskraft noch mit? Diese und weitere Fragen sind Schwerpunkte unserer Fachtagung 2020.

 

Unsere Themenschwerpunkte der Fachtagung 2020 für Betriebsräte und Personalräte


Arbeit 4.0 und die aktuellen arbeitsmarktpolitischen Trends im Gesundheitswesen

Personalplanung in Zeiten knapper Mitarbeiter-Ressourcen: Welche Instrumente stehen zur Verfügung, welche Rolle spielt der Betriebsrat/Personalrat?

Neue personalwirtschaftliche Strategien, z. B. Werbeprämien, Leiharbeit in der Pflege oder vermehrter Einsatz ausländischer Mitarbeiter. Rechte, Chancen und Risiken für den Betriebsrat/Personalrat?

Selbstfahrende Rollatoren, elektronische Fußfesseln für Demenzpatienten oder Pflegeroboter – Welche Möglichkeiten bietet die Technik (künftig) und was ist von all dem unter ethischen Gesichtspunkten zu halten?

Ausgewählte Vorträge

Vortrag: Techniklösungen für die Pflege

David Martin (Geschäftsführung der Martin Elektrotechnik GmbH)


Vortrag: Mitarbeiter werben Mitarbeiter - Kopfgeldprämien bei Neueinstellung/Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung

Michael Köst (Geschäftsführung der K&K Bildungsmanufaktur GmbH)


Vortrag/Diskussion: Personalgewinnung im Ausland

Lisa See (Triple Win - Kooperationsprojekt der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit und der Bundesaagentur für Arbeit)


Vortrag: Leiharbeit im Gesundheitswesen/Neue Trends in der Leiharbeit

Matthias Hiepko (Gesellschafter der avanti GmbH, Leiter GB Medical)


Vortrag: Ethische Gesichtspunkte beim Einsatz von Pflegetechnik

Dr. Bernhard Preusche (Stiftung Liebenau, Leitung der Stabsstelle Ethik)


Unsere Workshops


Freiwillige Betriebsvereinbarung zu den Themen "Personalstandards" und "Mindestbesetzung"

Workshopleitung: Michael Köst (Trainer und Geschäftsführer der K&K)

Ethische Fragen bei der Überwachung von Bewohnern mit Weglauftendenz

Workshopleitung: Dr. Bernhard Preusche (Stiftung Liebenau, Leitung der Stabsstelle Ethik)

Datenschutz für Mitarbeiter beim Einsatz vernetzter elektronischer Hilfen

Workshopleitung: Michael Köst (Trainer und Geschäftsführung der K&K)

Zusammenarbeit zwischen deutschen und ausländischen Beschäftigten: Chancen, Risiken und Aufgaben der Arbeitnehmervertretung

Workshopleitung: Dr. Michael van Mark (Trainer und Mediator der K&K)

Gefährdungsbeurteilung beim Einsatz von Therapierobotern

Workshopleitung: Enrico Randig (Arbeitsschutzbeauftragter des DRK Bautzen)

Rechte des Betriebsrates bei Leiharbeitnehmern

Workshopleitung: Michael Köst (Trainer und Geschäftsführer der K&K)

Ausstellung


Martin Elektrotechnik GmbH - Aussteller bei der Fachtagung Personalmangel im Gesundheitswesen

Neben den verschiedenen Vorträgen und Workshops präsentiert die Firma Martin Elektrotechnik GmbH ihr "Schutzengel-System Raphael". Ein Beispiel dafür, wie dem aktuellen Fachkräftemangel mit technischen Entwicklungen begegnet wird.

Einen ersten Eindruck vom System erhalten Sie im Video.

Seminardaten


Seminar-Nr.
413-02-01

20.04. - 24.04.2020

1. Tag: 10.00 - 17.00 Uhr
2. - 4. Tag: 09.00 - 17.00 Uhr
5. Tag: 09.00 - 15.00 Uhr

 

Mit Übernachtung

1775,- Euro p. Person inkl. Verpflegung zzgl. MwSt.

 

Ohne Übernachtung

1440,- Euro p. Person mit Verpflegung zzgl. MwSt.

 

Zusätzliche Übernachtung

69,- Euro p. Nacht

 

Ihr Seminarhotel


Wyndham Garden Dresden

Ruhig gelegen, im Herzen von Dresden begrüßt Sie das Wyndham Garden.

Leicht zu erreichen über die A17 oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, finden unsere Seminarbesucher hier ein modernes Hotel mit kostenlosen Parkplätzen, WLAN, Restaurant und Fitness-Center mit Hot Tub, Sauna und Dampfbad.

Annehmlichkeiten des Hotels:

Barrierefrei_2
Parkplatz
Wlan
Nichtraucher
Bar
Fitness
Wellness

§ Schulungsanspruch


Erforderlichkeit von Fachtagungen für Betriebsräte

Der Besuch einer Fachtagung für Betriebsräte ist natürlich nicht mit dem allgemeinen Schulungsanspruch für Grundlagenschulungen zu vergleichen.

Doch ist auch hier die Erforderlickeit nach § 37 Abs. 6 BetrVG gegeben, wenn die Fachtagung nicht nur auf den reinen Erfahrungsaustausch mit anderen Betriebsräten beschränkt ist, sondern der Wissensvermittlung dient. So muss zum Beispiel durch Workshops eine individuelle Beziehung zwischen Lehrperson und Teilnehmenden möglich sein. Weiterhin gelten diese Fachtagungen als Spezialschulung zu deren Besuch ein konkreter, aktueller betriebsbezogener Anlass vorliegen muss.

LAG Hamburg, 04.12.2012 - 4 TaBV 14/11