Die Arbeit der Jugend- und Auszubildendenvertretung Teil III – Erfolgreiche Kommunikation mit Betriebsrat und Arbeitgeber

Für eine aktive Jugend- und Auszubildendenvertretung ist es außerordentlich wichtig, klar, wert-schätzend und zielorientiert mit dem Betriebsrat und dem Arbeitgeber zu kommunizieren. Da die JAV alle Maßnahmen, Beschwerden und Anregungen mit dem Betriebsrat bespricht und abstimmt, gilt die „gelingende Kommunikation“ dabei als Schlüsselkompetenz für eine erfolgreiche JAV-Arbeit.

Dies verlangt zum einen sichere Kenntnisse der eigenen Rechte und Pflichten in den jeweiligen Gesprächssituationen. Zum anderen benötigen die JAV-Mitglieder gesunde Selbstsicherheit und wirksames kommunikatives Rüstzeug, um ihre gesetzlich übertragenen Aufgaben effektiv zu erledigen. In diesem Seminar wird es um beide Aspekte „gelingender Kommunikation“ gehen.

In einigen Fällen werden sich Arbeitgeber und Betriebsrat bzw. JAV trotz gelingender Kommunikation nicht einig, ob und auf welche Weise die Mitbestimmungsrechte ausgelegt werden müssen. In diesen Fällen werden solche Fragen vor der Einigungsstelle oder den Arbeitsgerichten geklärt. Für die erfolgreiche Argumentation in den Verhandlungen sind gute kommunikative Grundlagen unerlässlich. Die Seminarteilnehmer erhalten deshalb nicht nur einen Überblick über einschlägige Rechtsnormen und die aktuelle Rechtsprechung zum Thema, sondern auch Kenntnisse über Aufbau und Arbeitsweise der deutschen Arbeitsgerichtsbarkeit.

Themenschwerpunkte

 

Wann und wie sind JAV-Vertreter in Gesprächen gefordert?

  • Typische Gesprächssituationen und persönliche Standortbestimmung („Ich in Gesprächen“)
  • Der rechtliche Rahmen: Meine Rechte und Pflichten als JAV

Grundelemente gelingender Kommunikation

  • Fünf Aspekte gelingender Kommunikation
  • „Wie tickt der Mensch?“ – Kommunikation und Stress
  • Selbstsicherheit und Wertschätzung
  • Verbale und nonverbale Kommunikation

Verhandlungsstrategie und Taktik

  • Auf die Vorbereitung kommt es an – was ist dabei zu beachten?
  • Ziele setzen und konsequent im Blick behalten
  • Erfolgreich im Team verhandeln
  • Analyse und Nachbereitung von Verhandlungen

Umgang mit Widerstand und Störungen

  • Typische Verhaltensmuster bei Meinungsverschiedenheiten und Konflikten
  • Killerphrasen und Totschlagargumente kennen und wirksam abwehren

Bestandteil des Seminares ist zudem ein Besuch am Arbeitsgericht.

 

Suche

Generic selectors
Nur passende Suchergebnisse
Nur in Titeln suchen
Search in content
Nur in Beiträgen suchen
Nur in Seiten suchen

Seminarinformationen

Seminarzeiten
1. Tag: 10.00 - 17.00 Uhr
2.-3. Tag: 09.00 - 17.00 Uhr
4. Tag: 09.00 - 15.00 Uhr
Schulungsanspruch
Freistellung nach § 65 Abs. 1 i. V. m. § 37 Abs. 6 BetrVG
Die Kostentragungspflicht des AG richtet sich nach § 40 BetrVG
Top Preis-Leistung
In den abgebildeten Preisen sind bereits alle Kosten enthalten!
Seminarmaterial
Teilnahmezertifikat
Seminarpauschale inkl. Kaffeepausen, Mittagessen, Tagungsgetränke, ggf. Übernachtung inkl. Frühstück und Abendessen
Parkgebühren
WLAN

Alle Termine mit Ausschreibung im Überblick

Alle Preise pro Person, inkl. Verpflegung, ggf. ÜN, zzgl. MwSt.

 

Seminar-Nr.

Datum

Ort

Preis mit ÜN

Preis ohne ÜN

zusätzl. ÜN

Download als PDF

605-29-0117.02. - 20.02.2020Leipzig1585,- €1245,- €95,- €Ausschreibung mit Anmeldung
605-02-0220.07. - 23.07.2020Dresden1420,- €1170,- €69,- €Ausschreibung mit Anmeldung
Jetzt das Seminar unverbindlich reservieren!
Jetzt das Seminar buchen

Ihr Kontakt zu uns

Bei Fragen zur Buchung, Reservierung oder zur Seminarorganisation steht Ihnen unser Seminarteam gerne zur Verfügung:

   037207 / 65 12 81
  seminare@kk-bildung.de